Musik zum Tanzen

wird zur Jazz Musik getanzt die Anfang der 1920er entstand und sich bis heute weiterentwickelt. Es gibt viele verschiedene Rhythmen und Interpretationen bekannter mittlerweile historischer Lieder. Ein vorgegebenes Lied kann durch Variation seiner Geschwindigkeit, Dauer oder im Arrangement der Instrumente, sowie Anzahl der Musiker zu einem völlig neuen Song werden.

Blues Musik entstand schon vor dem Swing, in einer Zeit als es eher volkstümliche Festmusik und militärische Parademusik gab. Durch Zirkusshows und Minstrel Shows entstand dann immer mehr das was heute als Blues, Jazz und Swing verstanden werden kann.

Einige wichtige Musiker die zur Entwicklung der Musik beitrugen haben wir unten aufgelistet. Es handelt sich um alte Klassiker und recht frisch gebackene neue Swing- und Blues-Bands.

Swing is a musical characteristic of a certain type of jazz which rhythmical and melodic presence makes you want to dance! Technically, the Swing effect is rendered with the help of syncopation’s, which are non-binary rhythm variations which give to the music a swinging feel. The triple step is one of the steps in Lindy Hop and other Swing dances that was created to take this syncopated rhythm in account, and put it into body movement.

Swing is also a generic term for all dances that evolved with the musical current Blues, Ragtime, Jazz, Swing, Rock and Roll and even Rhythm and Blues. In fact, it can encompass all popular dances with improvised component that followed the american popular music from the 1890’s to the 1950’s. The extended family of Swing Dances are: Charleston, Lindy Hop, Collegiate Shag, Balboa, West Coast Swing, Boogie Woogie, Blues dancing… Jitterbug though was a term apparently used to describe the Lindy Hop dancers more than the dance itself.


Swing Bands / Blues Bands

Künstler — Playlists unter Container verlinkt
  • Charleston / Shag

    • Fletcher Henderson
    • Preservation Hall
    • Tuba Skinny
    • Smoking Time Jazz Club
    • Eddie Condon
    • Lionel Hampton
    • Jonathan Doyle
    • Squirrel Nut Zippers
    • Louis Armstrong
    • Slim Gaillard
  • Lindy Hop

    • Count Basie
    • Duke Ellington
    • Ben Webster
    • Benny Goodman
    • Lucky Millinder
    • Ella Fitzgerald
    • Louis Armstrong
    • Billie Holiday
    • Slim & Slam
    • Ray Charles
    • Fats Waller
    • Gordon Webster
    • Sidney Bechet
  • Blues / Boogie

    • Bessie Smith
    • Buddy Guy
    • B.B. King
    • Junior Wells
    • Buster Smith
    • John Lee Hooker
    • Muddy Waters
    • Tin Pan
    • Jimmy Reed
    • Eric Clapton
    • Charlie Musselwhite
    • Asylum Street Spankers
    • Brother Yusef
    • Nina Simone
  • Balboa

    • Artie Shaw
    • Jimmie Noone
    • Palmetto Bug Stompers
    • Adrian Rollini
    • Kid Ory
    • Freddy Gardner
    • Naomi & her Handsome Devils
    • Glen Gray
    • Benny Goodman
    • Django Reinhardt

 

Eine Sammlung von klassischen Swing-Aufnahmen findest du unter jazz-on-line.com. Die Qualität ist unterschiedlich gut, aber schön gemacht. In DJ Wuthe’s CD-Sammlung lassen sich zahlreiche gute Stücke finden.

 


DJs – für gute Swing Musik auf eurem SwingEvent ist es wichtig einen erfahrenen DJ zu engagieren. Eine große Menge Swingmusik ist in schlechter Qualität aufgenommen worden. Leider spielen viele selfmade DJs diese LowQuality Aufnahmen, man fühlt sich dann eher in die Zeit der 1890er versetzt als in die Swingera. Persönlich leide ich sehr, wenn mir zugemutet wird zu solchen Aufnahmen tanzen zu müssen. Der ganze Spaß an der Musik geht dabei verloren, mglw. flüchten auch potentielle Nachwuchstänzer. Wenn ihr also irgendwo Musik spielt, achtet bitte darauf, dass eure Aufnahmequalität dem modernden Standard einigermaßen entspricht. Bei Fragen und Buchungswünschen kommt gerne auf mich zurück.  

Zur Problematik: Soundqualität / DJ-Qualität

  • Musik als Swing-DJ

    • Jens ist auch als DJ aktiv / DJ Double.o aka Agent Twist Up
    • Zum Tanzen sollte hauptsächlich Swing, Boogie und Blues laufen.
    • Sehr gerne erfüllen wir auch Anliegen zur musikalische Unterhaltung im Soul, Mo-Town, und WestCoast Swing oder Pop.
    • Für Samba, Rumba etc. und Standard ist ein kleines Repertoire vorhanden.
  • Ebenso besteht die Möglichkeit:

    • einen Schnupperkurs auf Deiner Feier anzubieten,
    • eine Show oder einen Social Dance zeigen,
    • DJ, Technik und eine LiveBand mitbringen.
    • Unser eigenes Studio für diverse Zwecke / Übungseinheiten nutzen.

Eine kleine Liste eines DJ Sets kannst du hier finden::

Künstler / Song

  • Dinah Washington / My man’s an undertaker
  • Big Maybelle / Jinny Mule
  • Catherine Russell / The Darktown Strutters’ Ball
  • Carsie Blanton / Baby Can Dance
  • Duke Ellington / Just A-Settin’ And A-Rockin’
  • Lucky Millinder / Shout, Sister, Shout
  • Lionel Hampton / Loose Wig
  • Nina Simone / My Baby Just Cares For Me
  • Django Reinhardt / I’se A Muggin’
  • Preservation Hall Jazz Band / Who Threw The Whiskey In The Well
  • Louis Jordan And His Tympani 5 / Knock Me A Kiss
  • Ernst Van’t Hoff / Dansstemming (Ballroom Jive)
  • Slim & Slam / Tutti Frutti
  • Alix Combelle / Christopher Columbus
  • Louis Armstrong / Hello Dolly
  • Cab Calloway / At the Clambake Carnival
  • Tennessee Ernie Ford / Sixteen Tons
  • Ruth Brown / 5-10-15 Hours
  • Kitty, Daisy & Lewis / Baby Hold me Tight
  • Louis Jordan / I’ll die Happy